Kategorien
Demonstration Queer AG

Offensiver Stadtteilspaziergang und Spontandemonstration nach homophobem Angriff in Hochfeld!

Als Reaktion auf den homophoben Angriff auf zwei unserer Genossen, gingen wir in Augsburg-Hochfeld offensiv auf die Straßen!

Vergangene Woche wurden im Augsburger Stadtteil Hochfeld zwei junge männlich gelesene Genossen von uns Opfer eines homophoben Angriffs. Als sie im Bus auf eine Gruppe Jugendlicher aufmerksam wurden, die sich lautstark homophob äußerten, konfrontierten sie diese und küssten sich im Nachhinein vor ihnen. Als unsere zwei Genossen aus dem Bus ausstiegen, verfolgten die jungen Männer die zwei und griffen diese erst verbal, dann körperlich an. Die Folgen: Mehrere Platzwunden im Gesicht.

Bereits im Juli kam es zu einer queerfeindlichen Attacke am Rande des CSD in Augsburg. Ob verbal oder körperlich, LGBTQ-feindliche Angriffe passieren täglich, selten kommen sie an die Öffentlichkeit.

Anlässlich des Angriffs demonstrierten wir in Hochfeld und hinterließen Sticker und gesprühte Parolen im Viertel.

Nicht auf diesen Staat vertrauen,
Queeren Schutz von unten bauen!
Kein Angriff ohne Antwort!