Kategorien
Demonstration

Spontandemonstration gegen die Luft- und Bodenangriffe der Türkei auf Kurdistan

Gestern versammelten sich spontan ca. 40 Personen und protestierten gegen die seit wenigen Tagen stattfindenden Luft- und Bodenangriffe der Türkei auf Südkurdistan und Rojava.

Nachdem zwei Reden von uns und dem Offenen Frauentreffen Augsburg gehalten wurden, wollte man geschlossen loslaufen, um Passant*innen auf diese von der BRD gedeckten und mitfinanzierten Angriffe aufmerksam zu machen. Die herbeigeeilten Streifenpolizist*innen verständigten umgehend die Bereitschaftspolizei, um den Demonstrationszug mit Androhung von Knüppelschlägen und massivstem Aufgebot aufzuhalten.

Auch am Tag darauf, auf der thematisch gleichen Kundgebung von der MLPD Augsburg konnte man wieder ein extremes Polizeiaufgebot beobachten.

Man sieht klar, auf welcher Seite die BRD hier steht. Hand in Hand mit der Türkei morden deutsche Waffen tagtäglich Kurd*innen, während islamistische Gruppen unterstützt werden und jeder noch so kleine Protest dagegen mit massivsten Repressionen überzogen wird.

Bijî Berxwedana Rojava!